Dorfpost 2/2020

Jugi-Skitag Meiringen-Hasliberg, 16.02.2020

Mit einem tollen Skitag startete die Jugendriege Rupperswil in das Jahr 2020. Frühmorgens versammelten sich die Kids auf dem Pausenplatz und hatten grossen Drang, hochhinaus an die Sonne und in den Schnee toben zu gehen. Als alle im Car eingestiegen sind, gab es bereits ein kleines Frühstück serviert vom Maître de Cabine Pascal Spanò höchstpersönlich.

Gestärkt und gut gelaunt sind wir bei der Bergstation Twing aus dem Car ausgestiegen und wurden gleich in die Gruppen eingeteilt. Anschliessend haben wir unsere Ski- und Snowboardausrüstung gepackt und sind mit der Gondelbahn nach Käserstatt gefahren. Während der Bergfahrt mussten wir leider feststellen, dass die Talabfahrt nicht offen war. Grund war der Schneemangel in den tieferen Lagen. Dies verdarb aber unsere gute Laune keineswegs, weil es oben an der Bergstation über Nacht ca. 20cm Neuschnee gegeben hat. Wir zogen erste Schwünge durch den Pulverschnee in Richtung Spitze des Alpen Tower. Dort fand dann unser Ski- und Snowboard-Rennen statt. Wir fanden eine frisch präparierte und ausgesteckte Rennstecke vor. Zu unserem Erstaunen trafen wir auf einen König: niemand geringeres als der Schwingerkönig Matthias Glarner gab uns das GO am Start! Die Kids waren von diesem Bären von Mann begeistert und schon entstanden die ersten Fotos. Kaum war der erste Lauf zu Ende, starteten wir in den zweiten Lauf - gewillt, unsere Zeiten zu unterbieten. Früh stellten wir aber fest, dass es tiefe Spurrinnen im Slalom gegeben hat. Diese wurden dann für einige auch zum Verhängnis und hebelten die Rennfahrer aus den Skiern. Nachdem alle unfallfrei den zweiten Lauf beendet hatten, gab es freies Fahren mit den Leitern.

Nach gut einer Stunde knurrte der Magen und zog uns ins Restaurant, wo es ein leckeres Mittagessen gab: Salat, Schnitzel – Pommes mit Gemüse und zum Dessert die lokale Haslitorte. Danach folgte das obligate Rangverlesen und ein Gruppenfoto mit dem Schwingerkönig Mättu. Anschliessend ging es bereits wieder auf die Piste, die Einen stoben durch den Pulverschnee und die Anderen flitzten durch den Fun-Park. Vor der letzten Abfahrt trafen sich zwei Gruppen zum Kaffee und Sonne tanken. Es war einfach ein herrlicher Skitag! Ohne Zwischenfälle und müde traten wir den Heimweg an. An der Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Leiterinnen und Leiter, die den Skitag zu einem gelungenen und unvergesslichen Jahresauftakt gemacht haben und auch an Jérôme Hübscher für die Organisation.

Pascal Spanò


Hypi Unihockeyturnier, 22. & 23.02.2020

Am Wochenende vom 22.+23.02.2020 fand das 27. Hypi-Hockeyturnier statt. Die blau-weisse Armada aus Rupperswil meldete auch dieses Jahr wieder 13 Teams an. Dementsprechend hoch war auch dieses Jahr wieder die Ausbeute: Mit sechs Teams qualifizierten sich die Rupperswiler für die Aargauer Meisterschaft 2020! Dies war sogar ein Team mehr als im Jahr zuvor.

Man konnte feststellen, dass die Kids mit viel Herzblut und Engagement an das Turnier herangegangen sind und so tolle Resultate erzielt haben. Den Jungturnerinnen und -turnern herzliche Gratulation für diese super Leistung!

Knaben

U16

3. Platz

U13

1. & 3. Platz

U10

5. & 11. Platz

Mädchen

U16

6. & 9. Platz

U13

3., 4. & 11. Platz

U10

2., 3. & 6. Platz

Leider konnten wir jedoch nie an der Aargauer Meisterschaft teilnehmen, da diese aufgrund des COVID-19 abgesagt wurde. Das Hypi Unihockeyturnier war somit der letzte Anlass, der die Jugendriege Rupperswil vor den Sommerferien hatte, denn alles wurde bis auf Weiteres abgesagt. Keine Turnfeste, Turniere und Leiterkurse - auch die Trainings finden zurzeit nicht statt. Wie und wann der reguläre Turnbetrieb wieder aufgenommen wird, steht noch in den Sternen.

Pascal Spanò

 

 

Skiweekend Lenzerheide, 7. & 8. März

Trotz einiger Ausfälle trafen sich 19 motivierte Freunde des Wintersportes am Samstagmorgen vor den Turnhallen Rupperswil. Das Gepäck war schnell verstaut und los ging die Fahrt quer durch die Schweiz ins Bündnerland. Unterwegs wurden wir durch das dreiköpfige Organisationskomitee (Nicolas, Fabian und Florim) mit frischen Gipfeli und Orangensaft verköstigt. Gegen neun Uhr trafen wir schliesslich bei der Talstation Portal Churwalden ein und bestiegen auch schon kurz darauf die Gondeln ins Skigebiet Lenzerheide. Nachdem das Gepäck im Berggasthaus Stätz Damiez deponiert war, ging es ab auf die Pisten. Die verschiedenen Gruppen fanden zum gemeinsamen Mittagessen im Bergrestaurant Lavoz wieder zusammen. Mit gefüllten Bäuchen ging es wieder ab in den Schnee. Die Rupperswil liessen sich durch das Wetter nicht entmutigen und genossen die wenig besetzten Pisten in vollen Schwüngen. Am späteren Nachmittag trafen wir uns bei der Chillihütte zum Après-Ski, wo wir noch etwas verweilten bis die Zimmer bereit waren. Zum Nachtessen gab es leckere Cordon Bleus mit Pommes und Gemüse. Es wurde gemütlich geredet und Spiele gespielt, bevor wir dann noch die Iglu-Bar für einen kurzen Schlummertrunk besuchten.

Nach einem üppigen Frühstück standen wir am Sonntag schon bald wieder auf den Skiern und Snowboards. Die Wolkendecke hatte sich über Nacht fast vollkommen gelichtet und so genossen wir das grossartige Wetter am zweiten Tag. Es hatte nun aber auch deutlich mehr Wintersportler auf der Piste und die Warteschlangen vor den Liften wurden etwas länger als noch am Vortag. Nach einem intensiven Skitag kamen wir kurz vor Vier wieder bei der Berghütte für die gemeinsame Talabfahrt zusammen. So neigte sich das diesjährige Skiweekend einem unfallfreien Ende zu.

Tobias Kaufmann


Kreisturnverband Lenzburg