Freitag, 16. Januar 2009

Generalversammlung Waldhaus Stockhard

Die GV wurde pünktlich um 19.45 Uhr eröffnet. Ich konnte 49 Männerriegler und die Präsidentin Daniela Borer vom Turnverein im Waldhaus begrüssen.

Alle Traktanden konnten Ordnungsgemäss behandelt werden.
Der Antrag des Vorstands: die geleisteten Arbeiten an unserem Kreisturnfest 2008 mit einem Ausflug zu belohnen, wurde gutgeheissen. So werden wir den Mitgliedern, die geholfen haben, den Ausflug aus der Kasse bezahlen. Die Frauen und Nichthelfer können für einen Beitrag an die Kosten ebenfalls mitkommen. Die Getränke müssen, ausser dem Morgenkaffee, von den Teilnehmern bezahlt werden.

In diesem Jahr steht nach dreijähriger Pause wieder ein Turnerabend an. Diesen wollen wir wiederum als Chance benützen, uns im besten Licht zu präsentieren. Wir alle sollten dem verjüngten OK helfen, diesen Anlass nahtlos an die Erfolge der letzten Jahre anzufügen.

Leider mussten wir den Rücktritt von Peter Meier, nach 6-jähriger Spielleiter-Tätigkeit im Faustball, zu Kenntnis nehmen. An seiner Stelle wurde Beat Sommer als neuer Spielleiter für die Administration mit tosendem Applaus gewählt. Den Trainingsbetrieb werde ich in Zukunft übernehmen.

Kurz vor 21.30 Uhr wurde die GV mit dem "Turner Lied" geschlossen.

Adolf Berner unser Mitglied und Essenslieferant, stand schon in den Startlöchern. Eiligst wurden die Kochkisten in die Küche hereingetragen. Die beiden Helferinnen, Vreni und Barbara, waren schon seit Beginn der GV in der Küche mit den Vorbereitungen beschäftigt. Im Vorfeld haben die Beiden auch noch Kuchen für die Mitglieder gebacken, die den obligaten, frischen Fruchtsalat nicht als bevorzugtes Dessert auf ihrer Speisekarte haben. Zum Essen gab es dieses Jahr "gspeckte Brote" an einer Rotweinsauce, Kartoffelstock und Mischgemüse. Es hatte reichlich und es konnte so oft sie wollten nachgeschöpft werden. Danach, wie schon erwähnt, gab es noch Fruchtsalat, Kuchen und Kaffee (avec).
Nach und nach verabschiedeten sich die Anwesenden, so dass wir gegen 1.00 Uhr mit Aufräumen beginnen konnten.

Ich bedanke mich bei meinen Vorstandskameraden und den beiden Helferinnen für den tollen Einsatz, den ihr vor, während und nach der GV, geleistet habt.


Der Obmann
Rolf Richner II

Freitag, 16. Januar 2009

Kreisturnverband Lenzburg