Freitag, 13. Januar 2012

Generalversammlung

Die 86. GV der Männerriege startete ich pünktlich um 19:30 Uhr. Die 54 Anwesenden taten sich am Anfang etwas schwer, ruhig zu sein und dem Obmann zuzuhören. Nachdem die Ordnung hergestellt war, wurden alle Traktanden zügig abgehandelt. So konnte die GV kurz nach 21:00 Uhr mit dem Turnerlied geschlossen werden. Danach gab es Hackbraten, Kartoffelstock und Mischgemüse.

Als Vertreterin des Turnvereins war die Co-Präsidentin Susi Richner anwesend.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Als Tagespräsident amtete Vic Schmed.

  • Das Protokoll der letzten GV wurde genehmigt.

  • Aktuelle Mitgliederzahl A- und B-Mitglieder: 86.

  • Der Turnstundenbesuch liegt im Durchschnitt bei 27.

  • Die Jahresrechnung 2011 wurde genehmigt.

  • Die Mitgliederbeiträge bleiben unverändert.

  • Das Budget 2012 wurde einstimmig angenommen.

  • Marcel Schneider wurde als neuer Obmann für den abtretenden Rolf Richner gewählt.

  • Anstelle von Ernst Müller wurde Daniel Hofer als Leiter in den Vorstand gewählt.

  • Ich konnte das Jahresprogramm 2012 vorstellen.
    Susi Richner stellte uns das Jahresprogramm des Turnvereins vor. Zu einigen Anlässen, bei denen auch die MR dabei sein wird, gab uns Susi noch detaillierte Informationen. Dies sind insbesondere der Kreisspieltag, die beiden Turnerabende sowie das Helferfest.

  • Anträge wurden keine eingereicht.

  • Als langjährige Mitglieder konnten folgende erwähnt werde:
    20 Jahre
    - Ruedi Schneider
    - Rolf Wildi
    - Fritz Holliger
    30 Jahre
    - Willy Hediger
    - Jules Müller
    60 Jahre
    - Albert Stirnemann

Fritz verabschiedet mich als scheidender Obmann mit einer gut vorgetragenen Laudatio! Barbara und ich wurden reich beschenkt. So können wir in den kommenden Skiferien ein Schlemmer-Menü im Hotel Aletsch auf der Bettmeralp geniessen. Im Sommer oder Herbst geht es dann ins Wellness-Hotel Schöne Aussicht in den Schwarzwald bei Hornberg-Niederwasser.
So lässt sich's leben…!
Herzlichen Dank im Namen von Barbara und mir, an die Männerriege und den Turnverein, für die einfallsreichen, tollen Geschenke. Wir freuen uns riesig und werden es geniessen...!

Den beiden Helferinnen, Vreni und Barbara, konnte ich einen Gutschein für ihren wiederum tollen Einsatz übergeben. Während meiner 9-jährigen Amtszeit als Obmann arbeiteten sie jeweils in der Küche und backten uns auch jedes Jahr einen feinen Kuchen.

Der Obmann ade
Rolf II

Freitag, 13. Januar 2012

Kreisturnverband Lenzburg