Montag, 18. August 2003

Velofahren mit Speckessen

Eine gute Kombination: Velofahren mit Speckessen! Das dachten sich rund 20 sport- und essbegeisterte Kameraden und besammelten sich beim bekannten Velotreffpunkt bei der Post. Eine gemütliche Fahrt wurde duch Erhard angesagt. Ob wohl alle sich an die Strecken- und Zeitvorgabe halten würden? Über "Steinigebank", Kantonsmitte, Wildegg - wo bereits der vorgefasste Weg abgekürzt wurde - der Speck lässt grüssen - Schachen und Kraftwerk erreichten wir ohne Regentropfen fast auf die Minute genau die Reit- bzw. Speckhalle, welche uns in verdankenswerter Weise von Hans zur Verfügung gestellt wurde. Der Turnverein hat hier nun zum feinen Speckessen aufgetischt.

Unser Obmann, gerade mit der Beihilfe zum Buffet fertig geworden, begrüsste die Turnerschar und bedankte sich bei unserem Stammverein für die grosszügige Geste. Nebst einer "Altlast" - eine 3-Liter-Flasche Wein, geschenkt von den Landfrauen zu unserm Jubiläum - spülten wir die feinen Speckstreifen mit kühlem Wein herunter. Tat das gut! Sogar mit einem gluschtigen Dessert wurden wir verwöhnt - nebst Kaffee mit "undefinierbarem avec": Dem Turnverein mit den Helfern Fritz 1, Fritz 2, Röbi, Marcel besten Dank für den gelungenen Abend.

Erhard

Montag, 18. August 2003

Kreisturnverband Lenzburg