VBC Volebo 1 - Dienstag, 20.10.2015

1 - 3 (27:25, 14:25, 15:25, 24:26)

Das 3. Spiel in der Meisterschaft stand an und wir wollten endlich mal gewinnen. Spüren wie es sich anfühlt einen Sieg in der Tasche zu haben und 3 Punkte verbuchen.

Nach einem seriösen Einlaufen starteten wir voll motiviert in den ersten Satz. Es lief gut und die Aufstellung hatten wir auch im Griff. Unsere Angriffe waren gezielt, platziert und somit konnten wir den ersten Satz zu  unseren gunsten buchen.

Im 2. Und 3. Satz lief es einfach nicht mehr rund. Wir hatten wieder mit der Aufstellung Probleme. Die Abnahmen kamen nicht zum Pass, diese wurden nicht präzise zum Angriff gespielt und da war unser Spiel zu wenig aggressiv für diesen Gegner.

Im 4. Satz wollten wir bewusst wieder unser Spiel machen. Die Aufstellung vom ersten Satz kam aufs Feld, konzentriert spielten wir auf und boten dem Gegner die Stirn. Der Fight gewann leider sehr knapp unser Gegner.

Die Granate die ich vom Gegner im 2. Oder 3. Satz ins Gesicht bekam, haute mich voll zu Boden, aber nichts desto trotz, aufstehen und weiterkämpfen heisst unsere Devise und dies wird auch bei den weiteren Matches so sein.

Es spielten: Raffael Halbeisen, Dominik Richner, Felix Schanz, Christine Schuster, Jenny Simmen, Sabine Trachsel, Simon Zoller

Matchbericht verfasst am 29.10.2015 von Sabine Trachsel


Kreisturnverband Lenzburg